Ziele und Aufgaben

Die Beratung und Betreuung der einzelnen Mitglieder ist die zentrale Aufgabe des Verbandes. In unternehmerischen, berufs-, tarif- und sozialpolitischen Fragen hilft und informiert die Geschäftsstelle. Darüber hinaus ist die fachliche Weiterbildung der Geschäftsführer/innen und auch der Angestellten in den Mitgliedsbetrieben fester Bestandteil der Verbandsarbeit. Regelmäßig gibt es Seminare und Workshops und auch die Meisterausbildung findet unter der Regie des Verbandes statt.

Daneben nimmt die Interessenvertretung großen Raum in der Verbandsarbeit ein. Gegenüber Gesellschaft, Politik und Gewerkschaften vertritt der DTV die Interessen seiner Mitglieder. Insbesondere die Kommunikation gegenüber Kunden, Verbrauchern und potenziellen Auszubildenden stellt einen wichtigen Fokuspunkt der Verbandsarbeit dar. Durch gezielte Kommunikationsmaßnahmen sollen die Marktpräsenz und der Erfolg der Mitgliedsunternehmen weiter gesteigert werden.

Netzwerkarbeit

Die Verbandsarbeit lebt vor allem vom Informationsaustausch mit Partnern. Der DTV verfügt über eine großes Netzwerk mit Forschungsinstituten, europäischen Dachverbänden sowie Verbraucher-, Kunden-, und Zuliefererorganisationen mit denen Positionen zu Sachfragen abgestimmt werden. Ganz besonders eng ist die Zusammenarbeit mit dem Zentralverband des Deutschen Handwerks (ZDH), an dessen Standort in Berlin der DTV auch ein Büro unterhält. Durch die Zusammenarbeit verfügt der DTV über zahlreiche wichtige Kontakte in die Politik und erfährt bereits früh von Gesetzentwicklungen auf der bundesdeutschen und europäischen Ebene. In Person von ZDH-Geschäftsführer Karl-Sebastian Schulte hat der DTV auch direkten Kontakt zu der Arbeit der Mindestlohn-Kommission der Bundesregierung und kann hier die spezifischen Interessen des Textilpflegehandwerkes bei der künftigen Entwicklung des gesetzlichen Mindestlohnes einbringen. Darüber hinaus findet ein reger Austausch zu aktuellen Themen, wie beispielsweise der Ausweitung der LKW-Maut oder der Verpflichtung zu Energieaudits für Großunternehmen, statt. 

Auch auf internationaler und im Speziellen der europäischen Ebene sucht der DTV immer wieder den Austausch mit anderen Textilpflegeverbänden. Als erster deutscher Branchenverband hat der DTV einen Vertreter als Experten in der Nichtregierungsorganisation Small Business Standards (SBS) in Brüssel benannt, der über die Arbeit an neuen branchenrelevanten EU-Normen berichtet.

Unsere Verbandspolitik

DTV-Verbandspolitik (416,6 KiB)