Branchensegmente in der Textilpflege

Nicht nur die Größe der Textilpflegebetriebe ist sehr heterogen in Deutschland. Auch die bedienten Marktsegmente variieren stark. Krankenhäuser, Hotels, Pflegeheime, Privatkunden, Caterer, Industrie, Handwerk und Handel - Textilpflegebetriebe bedienen Kunden in zahlreichen Branchen. Von Arbeitskleidung („Blaumänner“, OP-Kittel, Businesskleidung) über Bettlaken und Handtücher bis hin zu Ober- und Funktionsbekleidung. Dementsprechend diversifiziert sind die textilen Dienstleister, Wäschereien und Reinigungen in Deutschland aufgestellt.

Für Wäschereien und Textilservice-Unternehmen sind die Bereiche Arbeits- und Berufskleidung – und hier gegenwärtig insbesondere die steigende Nachfrage nach Businesskleidung – attraktive Märkte. Darüber hinaus bieten auch die Segmente persönliche Schutzausrüstung (PSA) und auch der Pflegebereich Wachstumsmöglichkeiten. Insbesondere in der Pflege ist durch den demografischen Wandel und die hohen Qualitätsanforderungen bezüglich Anschaffung, Hygiene und Sicherheit der Textilien, auch in Zukunft mit einem längerfristigen soliden Nachfragewachstum zu rechnen. Textil-Leasing, also dass Kunden den Komplettservice inklusive Investition in die Textilien und die Logistik von den Wäschereibetrieben einkaufen, wird zudem immer beliebter - mehr als drei Viertel aller gewerblichen Kunden fragen heute diesen kompletten Textilservice nach.

Die primär im Privatkundengeschäft tätigen chemischen Reinigungen sind in besonderer Weise von der konjunkturellen Entwicklung und dem damit verbundenen Konsumklima der Verbraucher abhängig. Das spezifische Konsumverhalten der Menschen hat sich zudem verändert. Laut einer Studie der Volksbanken und Raiffeisenbanken fragen die privaten Haushalte zunehmend höherwertige Outdoor- und Funktionstextilien nach, die einer entsprechenden Textilpflege bedürfen. Dies kann für die zukünftige Marktentwicklung der Textilreinigungen eine große Chance darstellen.

Die folgenden Seiten stellen die einzelnen Branchensegmente im Detail vor.